Das Team des Schulträgers

Die Offene Schule Köln ist eine stattlich genehmigte Ersatzschule mit annerkannten Bildungsabschlüssen im Bereich der Sekundarstufe I und II. Im Unterschied zu einer staatlichen Schule ist der Träger der Schule eine natürliche oder juristische Personen und nicht das jeweilige Bundesland.

 

Ein starkes Netzwerk für gute Bildung

Schulträgerin der Offenen Schule Köln ist die OSK – Offene Schule Köln gGmbH, eine gemeinnützigen Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH), AG Köln, HRB 75142. Die Gesellschafter setzt sich zusammen aus dem Netzwerk Inklusive Schule Köln e. V., mit einem Anteil von 41 %, miteinander leben e. V., mit 33 % und Dr. Ruth Reimann und Dr. Andreas L.G. Reimann sind mit jeweils einem Anteil von 13 %.

Geschäftsführer des Schulträgers OSK – Offene Schule Köln gGmbH ist Dr. Andreas L.G. Reimann.

Unterstützt und überwacht wird die Arbeit der Geschäftsführung durch einen Aufsichtsrat.

Dem Aufsichtsrat gehören an:

  • Dr. rer. pol. Dipl. Kffr. Kerstin van Kerkom, Unternehmensberaterin (Vorsitzende)
  • Dipl. Kfm. und Steuerberater Peter Kasper, Vorsitzender des miteinander leben e.V.
  • Rechtsanwalt Holger Fluhme, Mitglied des Vorstands, Netzwerk Inklusive Schule Köln e.V.
  • Dipl. Kfr. Charlotte Klinnert, Mitglied des Vorstands, Pensionskasse vom Deutschen Roten Kreuz VVaG
  • Rechtsanwältin Stephanie Rosenthal-Strepp, Mitglied der Geschäftsführung, CMS Consulting GmbH & Co KG

 

Der Schulträger ist verantwortlich für die Einhaltung der schulrechtlichen Vorschriften und ist Arbeitgeber der Mitarbeiter. Er kommt für die räumlichen und sächlichen Kosten des Schulbetriebs auf.

Weitere Informationen zum Schulträger OSK – Offene Schule Köln gGmbH erhalten Sie hier:

 

Finanzieren über Spenden

Die OSK erhält eine staatliche Refinanzierung von 87 % der Kosten. Für die fehlenden 13 % muss die Schule selber aufkommen. Da die OSK allen Kindern und Jugendlichen den Zugang ermöglicht – unabhängig von der finanziellen Ausstattung im Elternhaus – finanziert die Schule die fehlenden Gelder für die einzelnen Schulplätze allein über Spenden.

Engagieren Sie sich im Förderverein, im Ehrenamt oder durch finanzielle Spenden.