Elternspenden

Freiwillige Unterstützung statt Schulgeld

Die Offene Schule Köln erhebt kein Schulgeld, damit wirklich alle Schüler die Chance haben, die Schule zu besuchen, unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten des Elternhauses. Wir bitten die Eltern deshalb um eine regelmäßige Spende (Einzugsermächtigung) entsprechend ihrer individuellen Möglichkeiten. Eltern können ihre regelmäßige Spende jederzeit wieder einstellen. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und stellt eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung aus.

Wichtig: Eltern oder andere Erziehungsberechtigte sind herzlich eingeladen, an das Netzwerk Inklusive Schule Köln e.V. zu spenden. In der Tat sind wir auf die Solidarität aller angewiesen. Uns ist aber sehr wichtig, dass diese Spende tatsächlich freiwillig ist. Sie ist kein verkapptes Schulgeld.

Insbesondere gilt:

  • eine Spende hat keinen Einfluss auf die Aufnahme oder den Verbleib eines Schülers an der Offenen Schule Köln.
  • Weder Schulleiter noch Lehrer/innen erfahren von der Spende, ihrer Existenz oder ihrer Höhe.
  • Eine erteilte Einzugsgenehmigung kann jederzeit und ohne Angaben von Gründen widerrufen werden, ohne dass diese Tatsache einen Einfluss auf den Schüler hat.
  • Wir möchten ausdrücklich keine Einkommensnachweise o.ä. sehen. Auch gibt es keine „Befreiung“ oder ähnliche Antragsverfahren wie bei vielen anderen Schulen. Eine Spende ist und bleibt eine Spende, d.h. sie ist absolut freiwillig.

Sie haben Fragen zum Thema Elternspenden? Hier finden Sie viele Antworten.

Weitere Fragen beantworten wir gerne unter info@offene-schule-koeln.de oder telefonisch: 02236/8952966